top of page

Der zweite Apfel der Erkenntnis


Sinnlichkeit, Lust und kreativer Selbstausdruck sind frei von Scham und Schuld. Du bist frei von Scham und Schuld. Dir ist vergeben und du bist Vergebung.


Vergebung kann dich aus deinem Käfig befreien.

Wie oft läufst du durch dein Leben und fragst dich innerlich, ob du das alles auch "richtig" machst ?

Dein Nervensystem wie Drahtseile angespannt und du in einem Loop aus Selbstzweifel und Unsicherheit.


Was ist das "Richtige"?


Was darfst du tun, sagen, denken und was nicht ?


Sicherlich kennst du diese Posts auf Social Media, die mit einer hübschen Graphik und überschaubar aufgearbeiteten kurzen Textfetzen darstellen, was man tun sollte und was man auf gar keinen Fall tun sollte.

Was du z.B einem depressiven Menschen sagen solltest und was auf keinen Fall. Oder was eine gute therapeutisch, traumsensitive Intervention ist und was so richtig daneben liegt.


Wenn Menschen sich anmaßen das Richtige von dem Falschen unterscheiden zu können, ohne den Einzelfall zu kennen und zu prüfen, finde ich das immer ein bisschen gruselig.


Vieles, was sich in dem einen Fall als sinnvoll erweist, wäre in einem anderes Fall kontraindiziert. Die menschliche Psyche ist zu vielschichtig, als das sie in eine Instagram Graphik hineingepackt werden könnte.

Außerdem entsteht durch dieser Art Medienbeiträge ein bestimmtes Milieu. Eine Athmosphäre der Zurückhaltung und Unsicherheit. Viele Menschen, lassen sich von Moralkeulen und Cancelkultur einschüchtern. Sie sagen lieber gar nichts mehr, bevor sie noch etwas "falsches" sagen.


Viele Menschen sind in dieser Zeit, der sich aneinanderreihenden Krisen ohnehin völlig verunsichert. Das Nervensystem ist durch die ständigen Panik Nachrichten sowieso überstrapaziert und jetzt wird Ihnen auch noch suggeriert, es gäbe auf bestimmte Fragen eben nur noch die eine richtige Antwort.


Insbesondere hochsensible Zaubermenschen, wollen unter keinen Umständen andern schaden oder etwas ungünstig formulieren. Sie wollen ihrer Umwelt gegenüber maximal respektvoll sein und allen Wesen achtsam entgegentreten.

Die Angst etwas "falsch" zu machen, wird oft so groß, dass es zur völligen Isolation, kommunikativer Lähmung oder aber weitgehendem sozialen Rückzug führen kann.


Wie aber kannst du mit deiner Magie, deiner Berufung und deinem Geschenk an die Welt sichtbar werden, wenn du ständig bangst, etwas "falsch" zu formulieren?


Wie kannst du deiner Kreativität Ausdruck verleihen, wenn du dich selbst und deinen wilden, freien Ausdruck cancelst ?


Mit Moralkeulen wird ja medial gerade im großen Stile um sich geschlagen.


Ein Mensch oder eine bestimme Menschengruppe, glaubt es besser zu wissen als andere und nimmt sich auf dieser Grundlage das Recht heraus anderen Schuldzuweisungen zu machen.


Ziemlich grenzüberschreitend, wenn du mich fragst.


Ich finde es sowieso äußerst interessant wie oft in unserer deutschen Sprache das Wort "Schuld" Anwendung findet.


Hast du mal darauf geachtet ?

Angefangen mit " Entschuldigung" bis hin zu der ständigen Frage danach, wer denn jetzt Schuld daran ist, das Situation xY eingetreten ist.


Die Art und Weise wie wir Fragen formulieren, gestaltet die Realität maßgeblich mit.


Je nachdem wie wir Fragen formulieren richtet sich unsere Wahrnehmung aus. Realität ist ein Wahrnehmungsphänomen.

Schon die Frage nach der Schuld führt zu einer Atmosphäre, die angespannt und niedrig frequent ist. Aus einem solchen Blickwinkel heraus entstehen oftmals nicht die besten Lösungsansätze. Schuld wiegt schwer und drückt nach unten.


Hast du Lust auf eine Gedanken Experiment ?


Lass uns doch einfach mal mutig sein und annehmen es gäbe gar keine Schuld.


Wow so ein tollkühnes Unterfangen, ich merke es schon während ich es schreibe ... was für eine energetische Ladung da drin steckt.

Es ist nur ein Gedankenexperiment versprochen. Danach kannst du dir die Schuld wieder zurück holen, wenn du das möchtest.


Was wäre wenn wir alle Vergebung sind. Wenn uns allen vergeben ist ?

Was wäre wenn Schuld wirklich nur ein Instrument der Unterdrückung ist?

Irgendein Kirchenvater hat sich das vor langer, langer Zeit ausgedacht. Wenn die Menschen sich schuldig fühlen, legen sie mehr Geld in den Klingelbeutel, dann lassen sie sich mehr von "Oben" sagen und können besser gelenkt und manipuliert werden.


Könnte ja sein, das es so war ?


Vor allem das, was uns am aller meisten mit Kraft, Macht und Souveränität ausstattet, wurde mit einer Schicht aus Schuld und Scham überzogen:


Die sexuelle Kraft - die lebendsspendene, kreative Schöpferkraft!


Lust und Sinnlichkeit als etwas Verdorbenes und Frevelhaftes.


Meine Güte ... merkst du was da passiert?


Unsere heiligen Körper, diese wunderschönen Tiere - sie werden gezähmt, betäubt und in Käfige gesperrt.


Immer wieder schon seit meiner kleinsten Kindheit habe ich diese Träume.


Träume in denen ich und meine Freundinnen von Männern in Käfige gesperrt werden.


Anfangs als ich noch ganz jung war, bin ich einfach nur aufgewacht und weinend zu meiner Mama gerannt.


Doch die Träume haben sich über die Jahre weiterentwickelt. Ich wurde immer geschickter und smarter und konnte die Männer immer besser austrixen.


Zuerst konnte ich nur mich selbst aus dem Käfig befreien. Doch später, nachdem ich fliegen gelernt hatte, gelang es mir auch meinen Freundinnen zur Flucht zu verhelfen.


Und jetzt werde ich meine Fähigkeiten aus dem Traum in die Wachrealität übertragen.


Die Zeit ist reif !


Meine Seele hat Flügel und deine Seele hat Flügel ... warum also sollten wir nicht in Liebe und Freiheit fliegen ?

Warum sollten wir in viel zu engen Käfigen ausharren und warten, bis sich etwas im Außen verändert?


Wir Co- kreieren die Wirklichkeit auf diesem Planeten. Wir sind keine Opfer! Wir haben sehr viel Macht!


Erinnerst du dich ?


Wir dürfen bei diesem Spiel der Schuld und Scham nicht mehr mitspielen!


Ich steige aus! Jetzt und Hier! Bist du dabei ?


Was auch immer du getan, gedacht und gefühlt hast - Dir ist vergeben!


Du bist Vergebung!


Du bist frei!


Du darfst Fehler machen - du darfst daraus lernen.


Fehler tragen Lernpotential in sich, welches durch Erkenntnis und Verantwortung entschlüsselt werden kann.


Erkenne wann du dich innerlich fragst, ob du Schuld an irgendetwas bist!


Gibt dir innerlich ein STOP Signal.


Stelle eine neue Frage.


z.B


Was kann ich aus dieser Situation lernen ?

Was möchte ich beim nächsten mal anders machen?

Wie kann ich ein Balance kreieren zwischen meinen Bedürfnissen und denen der anderen ?

Wie kann ich in diesem Moment die Atmosphäre verwandeln, so dass es sich weich und warm anfühlt ?

Wie kann ich mein inneres Kind wie eine liebevolle Mama jetzt beruhigen und nähren?


Welche Fragen fallen dir ein ? Teile gerne unten den Kommentaren. Ich bin neugierig.


Jedes Mal, wenn du dich innerlich dagegen entscheidest in das Blame Game einzusteigen, kreierst du eine heilsame Atmosphäre für dich selbst und alle in deinem Umfeld.


Schuld und Scham sind ein Mittel der Unterdrückung.


Es hat etwas Totalitäres anzunehmen, es gäbe nur eine richtige Perspektive auf das Leben oder bestimmte Herausforderungen des Lebens.


Perspektivenpluralismus ist für mich ein sehr wichtiger Aspekt der Gewaltlosigkeit und auch ein Ausdruck des Respekts vor der Komplexität des Lebens.


Vielfalt ist das was unser leben bunt macht.

Meinungen dürfen und sollen einander widersprechen. In diesem dialektischen Tanz kann eine Balance gefunden werden, die niemanden ausschließt.


Gespräche sind für mich dann lebendig, wenn ein Erkenntnisgewinn daraus entsteht. Wenn alle immer nur einvernehmlich nicken "ja und Amen" sagen, dann lernt man in der Regel nicht besonders viel.


Ich liebe es den Advokatus Diaboli zu spielen und die entgegengesetzte Meinung zu der allgemein vorherrschenden Meinung einzunehmen.


Bei uns in der Familie wird so bei dem ein oder anderen Gläschen Wein nächtelang diskutiert. Es ist lebendig, lustig, spitzfindig, mitunter auch sehr anstrengend.Und doch hat dieses gemeinsame Ringen nach Erkenntnis etwas sehr Erfüllendes.


Wenn du Lust hast in einem Feld aus Toleranz deine eigene Magie zu entdecken, deiner eigenen Stimme ungecancelt Ausdruck zu verleihen, mit deinem Geschenk an die Welt sichtbar zu werden, dann sei so gerne am 31. Oktober bei den 3 Äpfel der Erkenntnis dabei.


Ich fühle, dass in diesem Apfel Format so viel geballte Heilkraft drin steckt… es geht um ganze tiefe Schichten von Schuld und Scham im Zusammenhang mit sinnlichem, wildem und freiem Selbstausdruck.







Comentários


bottom of page